Eine Einführung in die LFA-Q

Die LFA-Q (Loop Fed Array Quad) Low-Noise Yagi übernimmt viele der guten Eigenschaften der LFA Yagi und weist noch zusätzliche auf. Die LFA-Q ist eine Quad, die sich von anderen unterscheidet. Im Gegensatz zur Verwendung symmetrisch-quadratischer oder dreieckiger Schleifen in einer Yagi-Konfiguaration wird bei der LFA-Q dieselbe Schleifenform wie bei der LFA-Yagi eingesetzt, um hohe Werte bei der Unterdrückung der Nebenzipfel zu erreichen. Der Unterschied besteht darin, dass hier jedes Element eine Schleife ist und nicht nur das gespeiste Element.

Die Form der Schleifen wurde so verändert (komprimiert), bis die kurzen Seitenstücke eine exakte um 180 Grad zueinander liegende Phasenverschiebung erzeugen, so dass in etwa ein ähnlicher Auslöschungseffekt auftritt wie bei einer balancierten Speiseleitung. Dias bedeutet, dass eine hohe Unterdrückung zu beiden Seiten hin und zur Rückseite der Antenne erreicht werden kann.

Wenn die LFA Yagi dies bereits so gut macht, warum dann noch etwas Neues mit Schleifen bei allen Elementen? Der primäre Grund liegt darin, dass der Gewinn pro Meter Boom bei eine Antenne miit Ganzwellenelementen viel höher sein kann als bei eine Antenne mit Halbwellenelementen wie der LFA. Das ergibt kompakte Hochgewinnantennen, die so konstruiert sind, dass sie auch schwere Wetterbedingungen aushalten!

Für ultimative, breitbandige, direkt gespeiste (50 Ohm) Leistung ist die LFA-Q die Antenne der Wahl!

 

Im Folgenden eine Auflistung der grundlegenden Vorteile, die die LFA-Q Yagi aufweist:

  • Geschlossenes Geanzwellenschleifen-Speisesystem
    • Das geschlossene Schleifensystem hilft die Aufnahme von menschengemachtem Rauschen und statischen Störungen zu reduzieren.
  • Direkte 50Ω Speisung - Keine Anpassungsverluste
    • Die LFA-Q Yagi wurde sorgfältig optimiert, um einen 50Ω-Speisepunkt zu erhalten. Das stellt sicher, dass es keinen Anpassungsverlust und nur minimale ohmsche Verluste gibt.
  • Hohes Vor-Rückverhältnis (F/B)
    • Eine weitere Eigenschaft der LFA-Q Yagi ist das außergewöhnlich hohe Vor-Rück-Verhältnis für eine direkt gespeiste 50Ω-Yagi. So wird man unerwünschte Signale von der Rückseite los!
  • Super große Bandbreite
    • Ein weiteres einzigartiges Merkmal der LFA-Q Yagi ist ihre exzellente Bandbreite. Das stellt sicher, dass große Bereiche eines gegebenen Bandes mit nur wenig zurücklaufender Leistung verwendet werden können.
  • Konstante Impedanz & "Allwetter"-Stabilität
    • Eine sehr seltene Eigenschaft ist die Fähigkeit einer Antenne, eine so hohe Leistung wie die der LFA-Q aufzuweisen und unter jeglichen Wetterbedingungen stabil zu sein. Dies wird durch die konstante Impedanz der LFA-Q bei dieser gewährleistet.
  • Breitbrandige Hochleistung und Stabilität
    • Einzigartig für die LFA-Q ist die Breitbandigkeit ihrer Hochleistungseigenschaften. Viele Antennen haben ihr bestes V/R (F/B) am einen Ende des Bandes, den höchsten Gewinn aber am anderen Ende des Bandes. Die LFA-Q hingegen zeigt ihre Leistung für alle Daten über einen weiten Frequenzbereich.
  • Klassenbeste Rauschtemperatur und G/T-Werte
    • Bei Erde-Mond-Erde und anderen DX-Betriebsarten kommt keine andere Antenne an die LFA-Q heran. Man schaue in die VE7BQH-G/T-Tabelle und vergleiche die LFA-Q mit den anderen Antennen.
  • Hohe Unterdrückung der "rückwärtigen Blase" für niedriges Gesamtrauschen
    • Durch die hohe Unterdrückung jeglicher in andere Richtungen als in die Hauptrichtung der Antenne weisenden Nebenzipfel "hört" der Empfänger, das was er hören soll.
  • Der wichtigste Teil des Empfangssystems muss bestmöglich sein
    • Die Antenne ist Teil des Empfangssystems und wohl der wichtigste Teil der Station. Man gibt tausende von Euro für die Transceiver aus und man sollte nicht durch falsche Sparsamkeit bei der Wahl der Antenne wieder Leistung verlieren, deshalb wähle man eine LFA-Q Yagi von InnovAntennas.